Samstag, 31. Oktober 2009

Döppekuchen

Kennt ihr Döppekuchen?
Das gab es gestern bei uns -
eine rheinische Spezialität für diese
Jahreszeitwenn jemand Lust hat, ihn auszuprobieren -
hier das Rezept:

3 kg Kartoffeln
2 große Zwiebeln
200 g durchwachsenen Speck
2 - 3 grobe Würstchen
Öl
3 gestrichene Teel. Salz
3 Eier
5 Eßl. Dosenmilch

die Kartoffeln werden mit der Küchen-
maschine gerieben (früher natürlich
per Hand, schmeckt besser)
- Zwiebeln ebenfalls mitreiben -

der Speck wird ausgelassen -
in einen Bräter kommt das Öl
1 cm hoch -
die Würstchen werden in Scheiben
geschnitten und zu dem Teig gegeben -
dazu die Eier, Salz und Dosenmilch -

dann 2 Stunden bei 200 Grad in den
Backofen (ich hab Ober- und Unterhitze
genommen) -

guten Appetit !

Liebe Grüße - Ruth

Kommentare:

Les Cotrions hat gesagt…

Hello Ruth! Thank you for your sweet comment!!! Your recipe looks delicious and I can see you're very creative! So many lovely decorations you made!
Nice to meet you!
Happy week end!
Vale

evcilik hat gesagt…

Hallo liebe kocher,danke sehr für deine schöne rezept werde gleich probieren und sehen.das ist bestımtt sehr lecker geworden,weil du hast mit liebe gekocht..
ich wunsche dir eine schöne restwochenende.
liebe grüsse,İjlal.

Regina hat gesagt…

liebe ruth,
das rezept hört sich sehr,sehr lecker an.werde es bestimmt probieren
ein schönes wochenende wünscht dir
regina

Chrissy hat gesagt…

Liebe Ruth,
hier natürlich auch noch ein Kommentar. Das seht lecker aus, und zwar so richtig.
Bei uns gibts heute Abend kräftige Gemüsesuppe und danach Rindsrouladen mit Knöderl. Ich freu mich schon drauf Die schmecken immer tierisch lecker, vor allem riecht man die Rouladen schon im ganzen Haus.
Wünsch dir noch einen superschönen Abend, alles Liebe Christine

Katharina hat gesagt…

Hallo liebe Ruth.

Das ist so eine tolle von dir ein Spezialitätenrezept aus deiner Region zu posten.

Döppekuchen habe ich noch nie gehört. Warum eigentlich Kuchen?

Mich als Vegetarierin stört der Speck zwar, aber das kann man ja abwandeln. Das ist halt so bei Hausmannskost.

Liebe Grüße und einen gemütlichen Abend.
Katharina

Nadine von herz-allerliebst.de hat gesagt…

Oh Ruth, ich liebe Döppekuchen! Allerdings habe ich ihn schon viel zu lange nicht mehr gegessen. Ich glaube ich muss meine Oma oder meine Mama besuchen :). Mein Mann mag ihn leider nicht, deshalb mache ich ihn nie für uns.

Liebe Grüße, Nadine
herz-allerliebst.de