Dienstag, 12. Mai 2009

Blüten - Teichbewohner - kranke Pflanzen


Die höchste Blüte des Menschen
ist die Liebe.
Arm ist, der nicht mal den
Knospenstand erreicht.

Annegret KronenbergUnsere Teichbewohner:
Libellenlarven, Molche, Schnecken, Wasserläufer





Hat jemand von Euch eine Ahnung, was
unsere Rhododendron haben?
Die Blüten sind schön aber die
Blätter zeigen eine Krankheit.


Für heute verabschiede ich mich von Euch -
liebe Grüße - Ruth (vom Regen genervt)

Kommentare:

Musenkuesse hat gesagt…

Liebe Ruth,
nicht traurig sein wegen des Regens, das Wetter wird sich bestimmt bald ändern. Deine Bilder sind wieder einmal sehr schön. Wir haben auch einiges Getier im und um den Teich, aber Molche haben wir nicht. Zu den Rhododendron-Blättern kann ich dir leider keinen Tip geben, aber gib mal bei Google folgendes ein: Rhododendron Schädlinge

Liebe Grüße
und einen schönen Abend
Tina

barbaras countryhome hat gesagt…

Liebe Ruth, mich nervt dieses auf und ab beim Wetter auch. Ich habe schon wahnsinnige Nackenschmerzen....habe wohl Zug abbekommen, grrrrrr.
Ist das nicht schön, dass der Teich lebt? Einen Molch haben oder hatten ? wir auch. Letzte Woche sass nämlich der Fischreiher an unserem Miniteich und ich hoffe, dass er den Molch nicht bekommen hat.
Dein Rhododendron sieht wirklich krank aus. Unser sieht aber auch nicht sooo super gesund aus. Vielleicht liegt es an dem eiskalten Winter?
Ganz liebe Grüße Barbara

Nadine von herz-allerliebst.de hat gesagt…

Oh, die pink-lila Blumenpracht ist wunderschön. Schade, dass wir keinen Garten haben.

Liebe Grüße, Nadine
herz-allerliebst.de

Luenetraum hat gesagt…

Liebe Ruth!

Ich glaube Deinem Rhododendron fehlt Eisen.
Liebe Grüße , Monika

Ingeburgs Hobbywelt hat gesagt…

Hallo Ruth,
danke, dass Du mich auf meinem blog besucht hast und Dir meine Seite gefällt. Danach habe ich mal auf Deiner Seite rumgeblätter. Ich finde Dein blog auch sehr schön. Tolle Aufnahmen von Blumen aus Deinem Garten. Bei uns hat es heute nur etwas genieselt. Nicht soviel, dass die Strasse nass wurde.
Ich wünsche noch eine schöne Woche.
Liebe Grüsse
Ingeburg

SchneiderHein hat gesagt…

Liebe Ruth,
wenn auf der Unterseite der Blätter rötliche Punkte zu sehen sind bzw. manche Knospen vertrocknen, dann haben sie wahrscheinlich Zikaden. Dagegen gibt es Mittel zum Spritzen - aber darauf verzichte ich bei uns im Garten lieber! Die Zikaden können auf Dauer den Rhododendron wahrscheinlich so sehr schädigen, dass er eingeht. Aber ich vermute mit Düngung nach der Blüte und vermehrten Wassergaben kann man sie ausreichend stärken. Nur die tauben Knospen sollten entfernt werden.
Unsere Rhododendren haben teilweise sogar vertrocknete Blätter und manche Zweige sterben ab. Sie haben alle unter Wassermangel im Winter und Frühjahr gelitten und erholen sich jetzt allmählich wieder, nachdem ich mit reichlich Wasser plansche ....
Liebe Grüße
Silke